Bitte anrufen! 1

Bit­te an­ru­fen!

Seit ei­ni­ger Zeit be­sit­ze ich ein Smart­pho­ne. Al­ler­dings muss ich zu­ge­ben, dass ich das Teil noch nicht son­der­lich gut be­herr­sche. Ich schrieb ei­ne Whats­App um ei­nen Trai­nings­ter­min ab­zu­klä­ren: „Bei mir wird es zeit­lich et­was knapp.“ Ich drück­te auf „sen­den“ und staun­te nicht schlecht, was ich dann auf dem Bild­schirm las: „Bei Mord wird es zeit­lich et­was knapp.“ Ich schrieb gleich noch ein­mal um kei­ne Ir­ri­ta­tio­nen auf­kom­men zu las­sen.
Wenn du Je­sus an­rufst, kannst du nichts falsch ma­chen. Er ist nie­mals im Funk­schat­ten, bei ihm hörst du kein Be­setzt-Zei­chen, bei ihm ist der Ak­ku nie­mals leer. Im Ge­gen­teil, wenn dein Ak­ku run­ter ist, will er dir neue Kraft ge­ben. Wenn dir im Ge­spräch mit Je­sus mal ein fal­sches Wort raus rutscht, ist das nicht tra­gisch. Er kennt dich. Er kennt dei­ne Si­tua­ti­on. Er war­tet auf dei­nen An­ruf: „Ru­fe mich an in der Not, so will ich dich ret­ten und du sollst mich prei­sen.“ (Psalm 50, 15) Wenn dir die Luft weg bleibt und du gar kein lan­ges Ge­bet spre­chen kannst, dann sa­ge ein­fach „Je­sus“. In der Bi­bel steht: „Denn wer den Na­men des Herrn an­ruft, der soll ge­ret­tet wer­den.“ (Rö­mer 10,13)

Mi­cha­el Kauf­mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up