Theo Lehmann im Stadtpark 1

Theo Leh­mann im Stadt­park

Lim­bach-Ober­froh­na: Je­des Jahr im Som­mer la­den die evan­ge­li­schen Chris­ten aus den ver­schie­de­nen Ge­mein­den die Men­schen der Stadt zum Got­tes­dienst im Park auf die Frei­licht­büh­ne ein. Das Wet­ter mach­te es in die­sem Jahr be­son­ders span­nend, da es noch ei­ne Stun­de vor Be­ginn wie aus Ei­mern schüt­te­te. Drei­ßig Mi­nu­ten vor dem Start ließ sich dann aber die Son­ne bli­cken, so dass sich vie­le Leu­te auf den Weg mach­ten. Theo Leh­mann vom Evan­ge­li­sa­ti­ons­team war zu Gast. Trotz sei­nes nun schon vor­ge­rück­ten Al­ters ist er un­ter­wegs, um in sei­ner un­nach­ahm­li­chen Wei­se von Je­sus zu er­zäh­len und Men­schen mit sei­ner kla­ren und zu­ge­spitz­ten Ver­kün­di­gung her­aus­zu­for­dern. Am Bei­spiel von Da­vid mach­te er deut­lich, dass es schon ko­misch sei, dass wir Men­schen vor al­lem die Feh­ler und Sün­den an­de­rer Leu­te se­hen, aber oft­mals für die ei­ge­ne Schuld blind sind. Er re­de­te den et­wa 500 Zu­hö­rern ins Ge­wis­sen, die ei­ge­ne Sün­de nicht zu ver­tu­schen oder aus­zu­sit­zen, um nicht ei­nes Ta­ges ein bö­ses Er­wa­chen er­le­ben zu müs­sen. Schuld vor Gott ver­jährt nicht. Wer aber sei­ne Sün­de of­fen zu­gibt und vor Gott be­kennt, der kann Ver­ge­bung durch Je­sus er­le­ben, der kann Frie­den mit Gott ha­ben. 

Bei Kaf­fee und Ku­chen gab es da­nach vie­le Mög­lich­kei­ten zum Ge­spräch. Ei­ni­ge nutz­ten das An­ge­bot der Seel­sor­ge, um durch ge­mein­sa­mes Ge­bet Din­ge in ih­rem Le­ben in Ord­nung zu brin­gen. 

Als dann al­les vor­über war und die letz­ten Stüh­le ab­trans­por­tiert wur­den, schüt­te­te es wie­der wie aus Ei­mern. Gott sei Dank erst dann….

Gun­tram Wurst

Theo Lehmann im Stadtpark 2
Dr. Theo Leh­mann
Theo Lehmann im Stadtpark 3
Stadt­park in Lim­bach-Ober­froh­na
Scroll Up