Toleranz 1

To­le­ranz

„30 Jah­re nach dem Mau­er­fall“ hieß ein Ge­mein­de­abend in ei­ner Kirch­ge­mein­de. Jun­ge und al­te Leu­te sa­ßen bei­ein­an­der und er­zähl­ten wie sie den Mau­er­fall er­leb­ten. Da­bei wur­de im­mer wie­der deut­lich, wel­che Nach­tei­le Chris­ten zu DDR Zei­ten er­leb­ten. Gut das sich die Zei­ten ge­än­dert ha­ben und die Ge­sell­schaft to­le­ran­ter ge­wor­den ist. Auf dem ers­ten Blick si­cher rich­tig. Heu­te wird To­le­ranz aber an­ders ver­stan­den als vor 20 oder 30 Jah­ren. Da­mals war das Ver­ständ­nis so: Ich er­tra­ge dei­ne Mei­nung, ob­wohl ich das völ­lig an­ders se­he. Heu­te wird be­haup­tet: Es gibt kei­ne all­ge­mein gül­ti­gen Wahr­hei­ten mehr, nur noch per­sön­li­che. Wenn du sagst: „Je­sus ist mein Ret­ter“, ist das dei­ne per­sön­li­che Wahr­heit und al­les ist ok. Wenn du aber sagst: „Je­der Mensch braucht Je­sus um ge­ret­tet zu wer­den,“ dann bist du in­to­le­rant. Das tra­gi­sche an der Sa­che ist, dass die­se falsch ver­stan­de­ne To­le­ranz sich in den Ge­mein­den im­mer mehr ver­brei­tet. In den Gre­mi­en un­se­rer Lan­des­kir­chen und Kir­chen­lei­tun­gen ist die­ser gott­lo­se Geist schon längst an­ge­kom­men. Du musst nur be­ken­nen: Die Bi­bel ist Got­tes Wort. Auch wenn ei­ne de­mo­kra­ti­sche Mehr­heit für die Ab­trei­bung ist, bleibt das ein Ver­stoß ge­gen das 5. Ge­bot und ist Mord. Es gibt nur ei­nen le­ben­di­gen Gott wie er uns in der Bi­bel be­zeugt ist. Des­halb sind in­ter­re­li­giö­se Got­tes­diens­te nichts an­de­res als prak­ti­scher Göt­zen­dienst. Mit die­sen Be­kennt­nis­sen kannst du in der Kir­che kei­ne Kar­rie­re ma­chen. Je­sus ruft uns aber nicht auf und sagt: macht Kar­rie­re! Er ruft uns in sei­ne Nach­fol­ge. Wahr­heit ist nicht ab­hän­gig von ei­ner Ge­sell­schaft in der man lebt, oder von Mehr­heits­be­schlüs­sen die ge­trof­fen wer­den. Wahr­heit ist ei­ne Per­son und die heißt Je­sus. Ihm will ich fol­gen und in sei­ner Ab­hän­gig­keit blei­ben. Dann kann ich wirk­lich frei le­ben.
Mi­cha­el Kauf­mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up