Schmuckbild Missioteam

Mis­sio­team in Bor­na

Esther Kühner (l.) im Gespräch mit der Oberbürgermeisterin
Es­ther Küh­ner (l.) im Ge­spräch mit der Ober­bür­ger­meis­te­rin

In der letz­ten No­vem­ber-Wo­che fand in der FeG Bor­na ei­ne Evan­ge­li­sa­ti­ons­wo­che „Gott ER­lebt“ statt. Ei­ni­ge Mis­sio­tea­mer un­ter­stütz­ten die klei­ne Ge­mein­de. Aus Süd­deutsch­land wa­ren Es­ther Küh­ner und Bet­ti­na Wierk an­ge­reist. Hier ein Aus­zug aus ih­rem Be­richt vom Mis­sio­team-Ein­satz:

- Wir hör­ten vie­le har­te Wor­te der Ab­leh­nung ge­gen­über Gott. Den­noch er­leb­ten wir ei­ni­ge of­fe­ne Ge­sprä­che bis hin zu seel­sor­ger­li­cher Tie­fe. Ei­ne äl­te­re Frau nahm am Markt­stand dan­kend ein christ­li­ches Buch in Emp­fang. Sie ist of­fen für die Bot­schaft von Je­sus. Seit dem Tod ih­res Soh­nes be­tet sie täg­lich zu Gott. Zwei Ta­ge spä­ter such­te sie uns noch­mals auf und be­dank­te sich recht herz­lich, weil ihr der In­halt gut­tut.

- Ein Mann vor dem Kran­ken­haus be­gann vor ei­ni­ger Zeit zu sei­nen ver­stor­be­nen El­tern zu be­ten, da­mit sein Fuß nicht ab­ge­nom­men wer­den muss. Als er ei­ne Bi­bel ge­schenkt be­kommt, strahlt er. Ja, er weiß, er soll­te ei­gent­lich schon lan­ge sich mal um Gott küm­mern. Er möch­te un­be­dingt dar­in le­sen. Wir konn­ten ihm die ein­zig wah­re Hoff­nung wei­ter­ge­ben, wenn er mit Je­sus ei­ne Be­zie­hung be­ginnt.

- Ei­ne at­trak­tiv wir­ken­de Frau im E‑Rollstuhl düst über den Markt. Als wir sie frag­ten, ob wir ihr ei­ne Bi­bel schen­ken dür­fen, hält sie an. Ein Lä­cheln ging über ihr Ge­sicht. Sie nimmt die Bi­bel und steckt sie dan­kend in ih­ren Korb. „Nein, noch nie hat­te ich ei­ne Bi­bel in der Hand“. Ein aus­führ­li­ches Ge­spräch schloss sich an. Wir konn­ten ihr ei­ni­ges über den Glau­ben an Je­sus er­zäh­len und wie uns Je­sus ver­än­dern kann. „Oh ja, das möch­te sie!“ Sehr in­ter­es­siert folg­te sie un­se­ren Aus­füh­run­gen und freu­te sich beim Ab­schied rie­sig.

Scroll Up