Icon aus Logo Evangelisationsteam

Kir­che im Ki­no

Riedel4Lan­gen­ha­gen. Zu ei­nem Er­leb­nis der be­son­de­ren Art lädt die Eli­a­ge­mein­de für Mitt­woch, 7., bis Sonn­tag, 11. Ok­to­ber, ein – täg­lich um 19.30 Uhr im Ki­no (Ci­neMo­ti­on an der Wals­ro­der Stra­ße) und am Sonn­tag um 10 Uhr in er Elia­kir­che an der Kon­rad-Ade­nau­er-Stra­ße. Der Ein­tritt ist frei. Statt­fin­den soll ei­ne Vor­trags­rei­he un­ter der Über­schrift „Lie­be oh­ne En­de“, ein Pro­jekt im Zu­sam­men­hang mit der bun­des­wei­ten „Pro­christ live“-Aktion. An­dre­as Rie­del spricht zu The­men, die al­len in der See­le bren­nen: Mitt­woch – „Frei­heit! Selbst ist der Mensch?“, Don­ners­tag – „Glau­ben! Geht nicht, gibt’s nicht?“, Frei­tag – „Gott! Knapp da­ne­ben ist auch vor­bei?“, Sonn­abend „Schei­tern! En­de gut – al­les gut?“ und Sonn­tag – „Sinn! Je­der ist sei­nes Glü­ckes Schmied?“.
An­dre­as Rie­del weiß, wo­von er re­det. Er hat vier Kin­der, kommt aus Vielau bei Zwi­ckau, ist ur­sprüng­lich Zim­mer­mann. Hat es drauf, hat ein ge­lin­gen­des Le­ben, stammt aus ei­ner gu­ten christ­li­chen Fa­mi­lie. Und dann, im Jahr 1993 pas­siert es: Er ent­schei­det sich, bei ei­ner Pro­Christ-Ver­an­stal­tung da­zu, künf­tig als Christ zu le­ben. Der Zim­mer­mann An­dre­as Rie­del wird zum Nach­fol­ger des Zim­mer­mann­soh­nes Je­sus Chris­tus. War­um ihm die­se Ent­schei­dung wich­tig war, und wie sich da­durch sein Le­ben ver­bes­sert hat, wie er da­durch Lie­be oh­ne En­de er­fährt, dar­an wird er die Zu­hö­rer teil­ha­ben las­sen.
An­dre­as Rie­del sagt selbst: „Ich glau­be, dass das ganz be­son­de­re Aben­de wer­den. Ei­ne ein­la­den­de At­mo­sphä­re, ein brei­tes künst­le­ri­sches Pro­gramm, und wir wol­len The­men be­we­gen, die wirk­lich all­tags­re­le­vant sind. Mir ist es ein An­lie­gen, ganz per­sön­lich und of­fen dar­über zu re­den, was un­ser Le­ben aus­macht und wie Gott da­zu steht. Kein Mensch kann oh­ne Ver­trau­en und Hoff­nung le­ben. Dar­um soll es ge­hen, ich freue mich sehr auf die Be­geg­nun­gen in Lan­gen­ha­gen.“
© ECHO

Scroll Up